Eindrücke vom HTC 7 Mozart – Die Hardware

6. Dezember 2010 von tk

Einige von euch haben sicher schon darauf gewartet, das ich endlich mal etwas zu meinem neuen Handy schreibe. Heute geht es los. Da das ganze wohl etwas lang geworden wäre, werde ich es aufspalten. Heute ist die Hardware dran.

Manche werden fragen: “Warum das HTC Mozart?” Es gibt ja noch einige andere Windows Phone 7 (WP7)-Geräte. Nun ja, die Geräte der anderen  Hersteller waren nicht ganz so mein Geschmack, das HD7 war zu groß und das Mozart besitzt im Gegensatz zum Trophy eine bessere Kamera und in der T-Mobile-Version mehr Speicher (16 anstatt 8 GB). Deswegen habe ich zur T-Mobile-Version des Mozart gegriffen.

DSC_0155

Womit wir bei den technischen Daten wären: da hat das Mozart einiges zu bieten, wobei das meiste Windows Phone 7 Standard ist: 1 Ghz Prozessor, 578 MB Ram, 16 GB Speicher (nur die T-Mobile-Version), Bewegungssensor, aGPS, eine 8 Megapixel Kamera mit Xenon-Blitz und und und. Das Gehäuse besteht größtenteils aus Aluminium, wohlgemerkt aus einem Stück. Vorn ist das schicke 3,7 Zoll Display mit WVGA (800 x 480) Auflösung und hinten gibt es dann noch zwei Teile aus Plaste, oben an Kamera und Antenne sowie unten der Akkudeckel. Vorn unterhalb des Display befinden sich die 3 WP7-Standard-Tasten, als Sensor-Taster, wodurch die komplette Front unter dem Display versinkt. Zusammen mit den Tasten und dem Design wirkt das Gerät doch ein klein wenig futuristisch ;)

Oben am Gerät befinden sich der Power-Button und die 3,5mm Klinken-Buchse. Auf der linken Seite haben die Lautstärke-Taste und der MicroUSB-Port Platz gefunden, rechts befinden sich nur der Kameraauslöser. Unten dann Mikrofon und wohl noch ein Schlaufenhalter. Im Gegensatz zu vielen Kritiken empfinde ich die Lautstärketasten sehr gut platziert. Der Lautsprecher befindet sich übrigens auf der Rückseite unterhalb der Kamera.

DSC_0147

Insgesamt ist das Gerät gut verarbeitet, liegt dank seiner Form wunderbar in der Hand und bietet ein sehr Hochwertiges Gefühl, was Gewicht und verarbeitete Materialien anbelangt. Einziger Kritikpunkt wären die nicht ganz so perfekten Spaltmaße zwischen der Plaste und dem Alu. Ich bin jedenfalls sehr zufrieden und könnte mir momentan kaum ein schöneres Handy vorstellen Zwinkerndes Smiley

Wer Fragen hat, immer her damit!

DSC_0151

DSC_0158

Als Kamera musste mein X1 herhalten, weswegen die Bilder nicht so toll sind Zwinkerndes Smiley

Weitersagen!

Share

Keine relevanten Artikel.

Tags: , ,
Abgelegt in Handy, Technik

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten: Die Kommentar-Moderation ist eingeschaltet, deshalb könnte Ihr Beitrag etwas später veröffentlicht werden. Sie brauchen Ihren Kommentar nicht mehrmals abzugeben.