Wort zum Sonntag (#52)

25. April 2011 von tk

Hallo. Ich schreibe auch mal wieder Zwinkerndes Smiley Ostern ist schon wieder vorbei. Schade. Ein schönes langes Wochenende mit tollem Wetter. Das habe ich auch die letzten zwei Tage ausführlich genutzt. Vorgestern war ich bei meinen Eltern zu Besuch und gestern mit zwei Freunden erst auf Fahrradtour, dann zweimal Grillen (erst Wurst auf dem Grill, dann uns in der Sonne). Ergebnis: der erste Sonnenbrand in diesem Jahr Smiley mit herausgestreckter Zunge

Ansonsten ist Ostern ja mehr als nur ein langes freies Wochenende und Osterhasen. Ostern soll an das Tod von Jesus erinnern. Jesus starb vor circa 2000 Jahren am Kreuz. Viele wissen gar nicht warum. Laut Bibel muss ein Mensch, der gerettet werden will, also sein ewiges Leben bei Gott verbringen, alle Gebote Gottes halten. Doch spätestens bei der Bergpredigt Jesu wird klar, dass wirklich niemand diese Gesetzte vollständig halten kann. Das weiß auch Gott. Das Problem: auf das nicht-halten der Gebote steht der Tot. Demnach haben alle Menschen den Tot verdient. Aber Gott liebt uns. Er liebt uns so sehr, das er bereit war für uns zu sterben. Er kam auf diese Welt, lebte unter uns ein Leben ohne Sünde und nahm dann mit dem Kreuz die Bestrafung für unsere Schuld auf sich. Wer also zu Jesus ja sagt, also mit ihm eine Beziehung anfängt, dem ist durch Jesus vergeben. Das macht den Unterschied. Wir müssen nicht irgendetwas tun, um in den Himmel zu kommen. Das hat Gott bereits gemacht. Das ist Ostern.

EDIT: Zu Ostern gehört selbstverständlich auch die Auferstehung von Jesus. Christen glauben, das Jesus am Sonntag von den Toten auferstanden ist und nachdem er noch einige Zeit auf der Erde gelebt hat, wieder zurück in den Himmel ist (Himmelfahrt ;) ).

Eine schöne Woche euch,

Thomas

Weitersagen!

Share

Keine relevanten Artikel.

Abgelegt in Wort zum Sonntag

2 Kommentare

  • *klugscheißmodus an* Ahhh... Thomas, Ostern geht's doch um die Auferstehung!!! Das macht den Tod - an den am Karfreitag gedacht wird - erst relevant. Auferstehung also. Leben. Freudenfest. Ostern! :) *klugscheißmodus aus*

    huch, die hab ich ganz vergessen :D aber die vergebung der schuld ist doch auch nicht übel ;)

    Einen Kommentar schreiben

    Bitte beachten: Die Kommentar-Moderation ist eingeschaltet, deshalb könnte Ihr Beitrag etwas später veröffentlicht werden. Sie brauchen Ihren Kommentar nicht mehrmals abzugeben.